Das runde Spielviereck ;)

Es gibt Dinge, die sieht man irgendwo und denkt sich "Cool, das näh ich nach!". Schwer wirds nur, wenn man nicht weiß, wie man das Ding betiteln soll 😅

Und wie sooft spielt einem dann der Zufall in die Hände und man erfährt über Umwege, dass man die Näherin des Dings doch kennt :)

So nun genug vom Ding erzählt! Hier ist es:

OK, ich gebe zu, das Bild erklärt nicht wirklich was :D Daher mal in Aktion:

Es ist ein Spielviereck in Kreisform mit Taschen, um den Kleinen Sachen darin zu verstecken, die sie dann rausfummeln können.

Ich habe gleich mehrere davon genäht als Wihnachtsgeschenk für eine ganz tolle Pekip-Gruppenleiterin und euch nebenher Fotos gemacht zum Nachnähen. Die ursprüngliche (englische) Anleitung ist von hier (*KLICK*). Ich habe sie für mich optimiert und so kann man die Spieldinger noch zeitsparender nähen!

Also los:

1. Ihr braucht 6 Kreise aus Stoff. Meine Haben einen Durchmesser von ca. 25cm (Vorlage war ein Suppenteller 😏). Die Größe ist wunderbar für kleine Hände und braucht als Verstärkung auch kein Vlies o. Ä.

2. 4 davon faltet ihr zu Halbkreisen.

3. Dann legt ihr 2 davon so aneinander:

4. Den nächsten um 90° gedreht obendrauf:

5. Und den vierten Halbkreis wieder daneben. Ich pinne mir die vier Teile mit ner Stecknadel fest, damit nichts so leicht verrutschen kann.

6. Nun müsst ihr die Taschen legen. Heißt: Einen obenliegenden Halbkreis (hier creme mit Luftballons) nach unten klappen. Den darunterliegenden (hier blau mit Röschen) zur Seite wegklappen:

7. Den runtergeklappten Halbkreis wieder hochklappen und den zur Seite geklappten auch wieder zurückklappen:

8. Mit der anderen Seite ebenso (nur andersherum) verfahren. Heißt: obenliegendes Teil hochklappen (hier das kleingemusterte Blaue) und das darunterliegende (hier Blumen/Paisleys) zur Seite klappen). Falls ihr eine Nadel stecken hatte, jetz raus damit :) Sieht dann so aus:
 

So wie ihr es jetzt vor euch liegen habt, sieht es am Ende im fertigen Zustand auch aus.

9. Dann einen ungefaltenen Kreis mit der schönen Seite nach unten auf das Ganze bündig drauflegen (dieses Muster ist dann eure Rückseite des fertigen Spielvierecks)
 

10. Den letzten Halbkreis nun mit der schönen Seite zu euch schauend ebenfalls bündig auflegen. Ich fixiere mit das jetz wieder mit einer Nadel,

11. denn nun dreht ihr das Sandwich einmal vorsichtig rum, sodass wieder die vier Taschen oben auf liegen. Jetzt stecke ich mir die 4 Stoffbrüche (Kanten der Eingriffstaschen) fest und entferne die Nadel aus der Mitte.


12. Ab an die Nähmaschine. Einmal füßchenbreit rundherum nähen (Da ich mehrere parallel genäht habe, ist jetz auf den Fotos ein anderes Design...Sorry!):

Sieht dann so aus:

13. Mit einer guten Schere die Nahtzugabe auf etwa 4mm kürzen:
 (Vorher)

(Nachher)

14.  Umwenden:

15. Den Rand nochmal absteppen (ich nehme als Orientierung bei meiner Maschine den rechten Rand des transparenten Stücks vom Nähfüßchen):

FERTIG!!
 

Wenn ihr auf das Bild oben mit den vielen Spieldingern klickt, gelangt ihr übrigens zur Originalanleitung...und ursprünglich sind dies Tassenuntersetzer 😆

Eins wurde sofort gemopst und bespielt:

Ein echt tolles Geschenk für kleine Entdecker... Und ratzfatz genäht :)

Kommentare

  1. Antworten
    1. Leider weiß ich nicht was du meinst...

      Löschen
  2. Ganz toll erklärt!
    Nur das wenden verursacht mir noch ein Fragezeichen.
    Glaube mein Sohn (14 min) ist aus der Nutzphase schon knapp raus. Aber als Geschenk für neue Erdenbürger ist es mal eine willkommene Abwechslung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo. Freut mich, dass es dir gefällt :) das ist ein super Mitbringesel für Krabbler oder azch für kleine Entdecker zum 1.Geburtstag :)

      Ich versuchs nochmal das Wenden für dich zu erklären: Du greifst in der Mitte zwischen den Vierteln hinein und ziehst den Stoff darunter durch diese "Viertel" raus. Dann brauchst du nur noch alles weiterkrempeln und ausformen.
      Wer toll, wenn du mir eine Rückmeldung geben könntest, ob es dadurch klarer wird :)

      Löschen
    2. Hallo. Freut mich, dass es dir gefällt :) das ist ein super Mitbringesel für Krabbler oder azch für kleine Entdecker zum 1.Geburtstag :)

      Ich versuchs nochmal das Wenden für dich zu erklären: Du greifst in der Mitte zwischen den Vierteln hinein und ziehst den Stoff darunter durch diese "Viertel" raus. Dann brauchst du nur noch alles weiterkrempeln und ausformen.
      Wer toll, wenn du mir eine Rückmeldung geben könntest, ob es dadurch klarer wird :)

      Löschen
  3. Super geklappt..danke

    AntwortenLöschen
  4. Hi, ich glaibe in Schritt 4 hat soch ein Fehler eingeschlichen.
    Das sollte 90Gead heißen

    AntwortenLöschen
  5. Hallo, ich hatte zwei der Verstecksäckchen für meine Enkelin genäht, am Außenrand noch ein kleines Stück schmales Satinband als Tragegriff angenäht. Mit 14 Monaten hat es sie erst nicht interessiert.
    Dann hab ich gesammelte Gläschendeckel hineingetan und jetzt ist es auch nach 3 Monaten noch ein schönes Spiel: Sie wühlt im Täschchen und "schenkt" mir die Deckel einzeln, ich sag artig Danke und leg sie in das zweite, dann machen wir es umgekehrt��

    AntwortenLöschen
  6. Der Kreis ist wirklich schnell genäht. Allerdings bin ich noch unsicher, ob ich am Ende noch ein Kreuz nähen muss, damit vier kleine Taschen entstehen oder ob ich am Ende nur außen herum absteppe, und alle vier Taschen zu der einen großen Tasche führen. Kannst du mir da weiter helfen?
    Danke schon mal für die Hilfe. :)

    AntwortenLöschen
  7. Ich glaube bei 10. wird ein ganzer Kreis aufgelegt, kein Halbkreis.

    Tolles Tüdeldings. Danke für die Anleitung!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Meinungen. Also hinterlasst mir doch einen Kommentar :)

Beliebte Posts