Montag, 13. März 2017

Endspurt der Sale-a-bration !!

Am 31.03. endet die diesjährige Sale-a-brationaktion von Stampin' Up! Bis dahin habt ihr noch die Gelegenheit euch Gratisprodukte auszusuchen! Alle Infos gibt es hier in dem Eintrag für euch *KLICK*

Und für den Endspurt gibt es nochmal eine zusätzliche Auswahl an drei tollen Gratisprodukten!! Hier auf das Foto klicken und dann gelangt ihr zu dem Flyer:

http://su-media.s3.amazonaws.com/media/catalogs/Sale-A-Bration_2017/SAB_2017_2nd%20Release_EU-Ger.pdf


Und damit ihr Versandkosten zusätzlich spart, gibt es von mir für euch eine Sammelbestellung am 15.3. !! Alles was bis 20:00 Uhr bei mir eingeht, wird mit bestellt :)

Wer Fragen hat, meldet sich einfach.

Also stöbert euch durch die Kataloge und schickt mir eure Wunschlisten! Viel Spaß!


Donnerstag, 9. März 2017

Ein gemütlicher Workshopabend

Ich habe den Frauentag gestern Abend bei einem kleinen, aber feinen und sehr gemütlichen Workshop in der Familienwunderkiste ausklingen lassen. Es war eine schöne Runde und ich freue mich auf Widerholungen! Und damit ihr einen Eindruck davon bekommt, hab ich euch paar Fotos gemacht :)

Ich hab mich nachmittags zum Vorbereiten schon Mal reingemogelt gehabt:


Und hier wird dann fleißig gestaltet:

Und natürlich möcht ich euch noch zeigen, was wir gefertigt haben. Ich hatte drei Layouts vorbereitet. In verschiedenen "Schwierigkeitsgraden". Für die Anfänger ganz schlicht und trotzdem sehr elegant:

Hierbei ist der Hintergrund mit Schwammwalzen geweißt und der Spruch danach Ton-in-Ton drauf gestempelt. Am Schluss nur noch Foto drauf und außen am Rand bissl "gekritzelt" und einen kurzen Text.


Für die Fortgeschrittenen mit den Rahmen aus der Bigshot und Designpapier:

Auch hier ist der Hintergrund wieder bissl gewalzt worden mit Tinte:


Und dann noch ein aufwändiges Arrangement für die "Profis" ;)

Schön für mich ist immer wieder zu sehen, dass sich an den Mustern orientiert wird, aber alle Layouts der Teilnehmerinnen immer komplett anders ausschauen und ganz individuell gestaltet sind.

Dienstag, 28. Februar 2017

Superkalifragilistikexpialigetisch

Soooo :) Nun lüfte ich mal unser Kostümgeheimnis! Wer die Überschrift gelesen hat, kann sich sicher schon was denken 😀

Die Große ist eine kleine Krankenschwester . Sie hatte sich schon Ende Januar überlegt ein Arzt zu sein und ich hab mich im Internet getummelt und eine schöne Schürze für kleine Krankenschwestern gefunden. Leider keine Anleitung, aber das war nicht schwer sich anhand dessen was Eigenes nachzunähen.


Damit die Schürze bissl mitwachsen und auch nach Fasching noch zum Spielen eingesetzt werden kann, hab ich den Träger um den Hals mit Knöpfen auf zwei Längen verstellbar genäht.


Und ich hab mir überlegt, dass zwei Taschen für Instrumente und Verbände doch klasse wären:


Mit der Abwandlung von Arzt zu Krankenschwester war die Mausi zufrieden, sodass ich noch fix nach nem Häubchen gegoogelt hab und los gings! Wenn ihr auf das Bild klickt, gelangt ihr zur Anleitung und dem Schnittmuster dafür.

http://www.b-patterns.com/blog/schwesternhaeubchen-fuer-kleine-krankenpfleger/

Die Kleine passt dieses Jahr wunderbar in das Schornsteinfegerkostüm von vor 2 Jahren. Das habe ich euch damals gar nicht gebloggt, daher kommt ihr jetzt in den Genuß dieser niedlichen Angelegenheit. So sah es an ihr vor 2 Jahren aus:



Und ums authentisch zu machen, haben wir noch ein Mundtuch aus Papas Schrank gemopst gehabt.


Und dieses Jahr sieht es an der Kleinen so aus:


Das Oberteil ist eine einfaches Raglan-Shirt, dass ich zum Longshirt einfach verlängert habe und die Hose eine 10minuten Leggings.

Und nun zu meiner Verkleidung!! Eine der schönsten Ideen, die ich in den letzten Jahren hatte. Ich brauche nichts Aufwändiges nur immer eine Kleinigkeit um anders als sonst auszuschauen... Ich hab eines Abends plötzlich die passende Idee mit einem Mal gehabt:


Mary Poppins!


Das passt suuuuuper zum kleinen Schorni! Und ich hab nahezu alles für das Outfit daheim. Nur Handschuhe und die Tasche sind von einer Freundin bzw. meiner Schwester geborgt und das schicke Hütchen bei ebay günstig ersteigert!


Da hab ich nur noch paar Kunstblümels ran und fertig ist die zauberhafte Nanny!

Sonntag, 26. Februar 2017

Das Faschings-Überlebens-Set

Wie schon erwähnt sind wir alle keine Faschingsgänger. Nun spreche ich aus Erfahrung, wenn ich folgendes sage: Fasching ist eine der anstrengendsten Veranstaltungen, die man als ErzieherIn im Kindergartenalltag zu meistern hat (dicht gefolgt von Fotografenterminen und Kindertag).

Daher hatte ich am Freitag spontan eine super lustige Idee für die Erzieherin in der Gruppe von der Mausi! Das Faschings-Überlebens-Set !

Geht ganz fix zu basteln und kann auf sämtliche Bedürfnisse abgewandelt werden (Junggesellenabschiede, Geburtstage, ...).

Einfach so einen genialen kleinen 4er-Eierkarton aus dem Sommemini von Stampin' Up! nehmen, Banderole darum basteln, diese verzieren. Spruch draufstempeln & fertig!

Und endlich konnte ich meine langersehnten Stichmusterframelits einsetzen!! Die sind soooo chic! Sind mit unter den top 3 meiner liebsten Framelits!

Und was ist nun drin? Kaffeesticks, Ohrstöpsel und etliche Traubenzucker :) Ich denke damit kommt sie gut über die zwei närrischen Tage 😄

Das Ganze ist als Aufmunterung für die liebe Erzieherin gedacht und auch um einfach mal zwischendurch "Danke" zu sagen für ihre tägliche Arbeit! Denn das ist doch Balsam für jede Seele, wenn man seine Arbeit auch mal so gewürdigt bekommt :)

Mittwoch, 22. Februar 2017

Fasching naht ...

Ich kann nun endlich mal damit anfangen das Kostüm für die Große und diverse Accesoires für mich und das Schneckchen nähen bzw. basteln. Was wir alle werden, verrate ich euch erst, wenns soweit ist. Aber auf den beiden Bildern zeige ich euch paar Utensilien für jedes der drei Kostüme :)




Ich bin schon soooooo gespannt. Wir sind überhaupt keine Faschingsgänger, aber so bissl verkleiden fetzt schon.

Donnerstag, 16. Februar 2017

Die ersten Frühlings - Sonnenstrahlen

Jaaaa.. ich liebe den Winter. Doch diese Stimmung hat sich bei mir vor knapp 2 Wochen schlagartig gewendet, als ich mit Kind auf dem Arm früh auf dem glatten Fußweg volle Kanne auf dem Hintern landete und mir einen Tag später das Auto an einer Eisscholle kaputt gerissen habe 😫

Desweiteren hab ich auch keine Lust mehr auf permanente Schnupfennasen und ständig angehustet zu werden, wird auch langsam anstrengend... Seit dem Wochenende hat sich nun auch noch der Scharlach bei uns einquartiert - Herzlich Willkommen!!

Umso schöner war es die letzten 2-3 Tage die ersten schönen (und wärmenden) frühlingshaften Sonnenstrahlen im Hof zu genießen! Und auch bissl mit dem letzten Schnee, der sich aufgehäuft hat, zu spielen. Wir haben Eismuffins gemacht & Muffins mit Kreide gemalt:



Und dann das Eis mit gemahlener Kreise angefärbt ;)

Am nächsten Tag haben wir die Eismanufaktur perfektioniert - mit meinen Lebensmittelfarben! Es folgt eine Flut an bunten Bildern 😊











Mittwoch, 15. Februar 2017

Karte zur Taufe

Kurz und Knapp! Ohne viel Gerede nun noch die Glückwunschkarte, die ich zur Taufe gestaltet hatte. Und Überraschung! Es ist diesmal nicht das Leitmotiv "Schiffchen" darauf zu sehen.

Ich hatte mir schon vor einer Weile diese elagante Karte im Kopf zurecht gelegt und dann festgestellt, dass sie auch super zu diesem Anlass passt (& auch sehr schnell gefertigt ist):

Der Hintergrund ist mit dem Designpapierblock "Natur" gestaltet und da braucht es eigentlich gar nichts groß dazu. Ich hab das Ganze noch eleganter gemacht mit dem tollen framelits aus dem Sommermini, die gefielen mir auf Anhieb! Auch wenn sie augenscheinlich so gar nicht meinem üblichen Stil entsprechen, hab ich mich total in sie verliebt gehabt :)


Nur der kleine Vogel durfte samt Name und Taufdatum noch mit dazu. Da konnt ich nicht widerstehen.

Diese Spitzenmuster oder das Design der Karte kann ich mir auch sehr gut für eine Hochzeit vorstellen! Kann mal bitte wieder jemand heiraten :D

Montag, 13. Februar 2017

Dekoration und mein Törtchen zur Taufe

Weiter gehts :) Jetzt zeig ich euch die restliche Papeterie der Taufe. Als da wären:

Die Kirchenheftchen:


Auch wieder mit den Elementen der Einladung:

Die Welle ist übrigens aus dem Framelit - Set mit den Swirlys :)

Die "Sitzkärtchen" bzw. Platzdekoration für die Gäste, denn direkte Namenskärtchen oder eine Sitzordnung gab es nicht. Wir haben einfach in einen Streifen Cardstock 2 Schnitte gemacht, dann die Serviette durchgezogen, das Besteck darauf gelegt und an jeden wurde noch ein Bildchen vom Täufling befestigt. Dazu die Gastgeschenke (selbstgemachte & bestempelte (!!) Seifen):
(das ist nur die Versuchsanordnung, auf der Tafel sah es viel schöner aus, aber ich hab es leider vergessen zu knipsen)

Und dann die coolste Idee zur Dekoration der Kerzen auf der Tafel. Hat meine Schwester im Netz entdeckt: Weingläser mit bissl Sand befülle, Teelicht rein und Lampenschirmchen (aus Papier selbst gebastelt) darüber stülpen! Klasse!

Zu guter letzt noch eine Idee von mir, die als Erinnerung an diesen Tag von allen Gästen gemeinsam gestaltet wurde. Ich habe mir wieder das Motiv genommen und auf einen A3-Rahmen angepasst und abgewandelt:

Auf dem Passepartout hat jeder Gast seinen Fingerabdruck und Namen hinterlassen und somit eine einzigartige und persönliche Erinnerung für die Kleine an diesen besonderen Tag und daran, dass wir ihn mit ihr gefeiert haben, hinterlassen:

Und nun zu meinem Beitrag zum Kuchenbuffet. Eine Charlotte mit tropischen Früchten. Die machte echt was her und schreit nach stundenlanger Arbeit. Aber ehrlicherweise ging sie ratzfatz ;)

Ich teile mein selbstkreiertes Rezept aber gern mit euch.


Ihr benötigt (für eine 26er Springform):

Einen Teig für den Biscuitboden. Dafür:
* Springform mit Backpapier auslegen und Ofen auf 155°C vorheizen.
* 115g Butter schmelzen und abkühlen lassen.
* 3 Eier trennen und die Eiweiß steif schlagen.
* Die Eigelb mit 135g Zucker und einer Prise Salz richtig cremig schlagen.
* 135g Mehl unterrühren, anschließend die Butter unterrühren.
* Zum Schluß den Eischnee unterheben
* Teig in die Form füllen, ab in den Ofen und für 30min backen.
(Das hab ich am Vortag gemacht, da der Biscuit schön auskühlen muss.)

Weiter gehts:
* Den Boden auf die Tortenplatte legen und einen Tortenring darumlegen. Dabei Soviel Platz lassen, dass die Löffelbuskuits noch reinpassen.
* ca. 300g Löffelbikuits an jeweils einem Ende die Rundung anschneiden und dann um den Tortenboden stellen. Hier darauf auchten, dass keine Lücken sind, einerseits zwischen den Keksen und von Keks zu Tortenboden.

Nun zur Creme:
* 2 Päckchen Gelantine (oder 12 Blatt) nach Packungsanleitung einweichen.
* ca. 200g des Obstes, das ihr darauftum möchtet, waschen/ schälen und kleinschnippeln.
* 1 Päckchen Sahne steifschlagen.
* 250g Topfen und 250g Sahnequark verrühren, das Mark von 2 Vailleschoten auskratzen und mit unterrühren
* Gelantine in einem Topf erhitzen und dann 2 EL der Creme dazurühren.
* Nun die Creme (nicht die im Gelantinetopf) noch mit 100g Puderzucker, der abgeriebenen Schale von einer Orange und 4 EL Saft (in meinem Fall Tropiksaft) verrühren.
* Gelantinemischung nach und nach unterrühren.
* Zum Schluß die Sahne vorsichtig unterhen und dann das kleingeschnittene Obst ebenso unterheben.
* Auf den Boden geben, glattstreichen.
* Dann das Obst waschen/schälen und schneiden und auf der Creme dekorieren wie es euch gefällt. Ich hab Die Mango in Scheiben geschnitten und zur Rose gelegt. Die Melone zu Bällchen ausgestochen. Ein Pfirsich in Fächer geschnitten.
* Ab in den Kühli (oder abgedeckt auf den winterlich kalten Balkon) für etwa 3h.


So sah es dann im Inneren der Torte übrigens aus: